Aktuelle Sonderprojekte

1. Jobs für notleidende Menschen in Burundi

Da Burundi eines der ärmsten Länder der Welt ist, suchen wir immer nach neuen Geschäftsideen, um Menschen eine Arbeit zu geben und somit einen wichtigen Schritt im Kampf gegen Armut gehen zu können. Alleine im letzten Jahr war es uns möglich über 150 notleidenden Personen zu helfen und diese in verschiedenen Jobs auszubilden. Manche arbeiten als Näherinnen, Fischer, Tierzüchter oder bauen Gemüsse und Früchte an, die dann auf der Markt verkauft werden. Jeder Person, die wir ausbilden versorgt wiederum ungefähr 5 Personen in ihrer eigenen Familie. Jede Person wird ebenfalls Teil einer Assoziation. So bekommen Sie ständige Ermutigung, können Fragen stellen und erhalten Unterstützung, wenn auch mal etwas schief geht.

Aufgrund des großen Erfolgs möchten wir diese Arbeit gerne weiter ausbauen und noch mehr Menschen helfen.

Benötigter Betrag: 7.500 Euro

Was mit ihrer Spende gemacht wird:

  • Vergabe von Mini-Krediten, damit Menschen einen neuen Start beginnen können.
  • Kauf von neuen Nähmaschinen, neuer Saat, Öl, Fischerboote, Stoff, usw.
  • Ein einfaches Mittagessen für unsere Mitarbeiter, damit sie zumindest eine gute Mahlzeit bekommen.
  • Ausbildung im Grundverständnis von Business und Finanzen.
  • Erstellung eines sicheren Arbeitsumfeldes – Tische, Stühle, Lagerplatz, usw.
 

2. Frühstück & Sicherheit für Kinder in Kenia

Seitdem wir uns an der Dr.Kraph Grundschule in Nairobi engagieren und bereits mehrere Projekte (z.B. neuer Computerraum, Bau einer Bibliothek, Anstellung eines Wachmanns, usw.) vor Ort umgesetzt haben, kommen viele Kinder aus der Stadt endlich wieder zurück an die Schule und nehmen am Unterricht teil. Dies ist eine große Freude! Leider sehen wir oft, dass diese Kinder hungrig an der Schule ankommen, da es Zuhause kein Frühstück gab. Das macht das Lernen schwer. Deshalb möchten wir gerne für unsere ca. 500 Schüler jeden Tag ein gesundes Essen anbieten.

Da aufgrund der größeren Schulklassen auch wieder alle Schulgebäude benutzt werden, möchten wir möglichst bald auch die noch zwei bestehenden Gebäude durch ein neues Dach asbest-frei machen.

Benötigter Betrag: 12.500 Euro

Was mit ihrer Spende gemacht wird:

  • Verbesserung der aktuellen Küche um Frühstück anzubeiten.
  • Kauf von Reis und Brei.
  • Anstellung eines Teilzeitkochs.
  • Erwerb von einfachem Geschirr für die Essensausgabe.
  • Sanierung der letzten Dachböden und entfernen von allen Asbeststoffen.

Alles natürlich in der engen Zusammenarbeit mit der Schulverwaltung und dem Einsatz von Eltern, Freunden und Dorfangehörigen.

 

3. Hope Sports Complex in Burundi

Nach dem großen Erfolg des Friedenscups in Burundi, zeigte sich die Regierung überaus großzügig und überlies uns ein 1,4 Hektar großes Grundstück im Herzen der Hauptstadt. Nun ist es unser Ziel dieses Grundstück in ein Begegnungs-, Sport- und Schulungszentrum mit dem Namen „Hope Sports Complex“ zu verwandeln. Vielen Menschen, Gemeinden und Organizationen haben sich diesbezüglich bereits engagiert.

Mehr Info gibt es hier

Benötigter Betrag: ca. 1.000.000 Euro

Was mit ihrer Spende gemacht wird:

  • Die Chance ein ganzen Land zu verändern und Frieden zu erfahren.
  • Professionelle und sichere Sportstätten.
  • Hunderte von neuen Arbeitsplätzen während dem Bau und durch den regulären Sportbetrieb.
  • Unterstützung für behinderte & verletzte Sportler.
  • Leiter-Ausbildung für Menschen in ganz Afrika.
  • Raum für Begegnung von Menschen verschiedener Stämme, Geschlechter, Religionen und sozialem Stand.
  • Hilfe der lokalen Wirtschaft durch den Bau mit lokalen Materialien.

Das Sportzentrum ermöglicht uns ebenfalls die Eigenständigkeit und Erweiterung der Arbeit von Anstoß zur Hoffnung in Burundi durch ein beständiges Einkommen mit gerechter Bezahlung.